Aktuelles

 

 

Kulinarische Drei-Hütten-Wanderung

 

Hettenrodt und Mackenrodt bewegt genüsslich

 

Am Samstag, den 04.09.2021, veranstalten die Ortsgemeinden Hettenrodt und Mackenrodt gemeinsam die erste kulinarische Drei-Hütten-Wanderung rund um die beiden idyllischen Nationalparkgemeinden. Die bereits für das Jahr 2020 angedachte Veranstaltung fiel leider seinerzeit der Corona-Pandemie zum Opfer. In diesem Jahr sind die Organisatoren um Kai Franzmann, Markus Schulz (Hettenrodt), Marco Renken und Reiner Mildenberger (Mackenrodt), sehr optimistisch, dass die Veranstaltung orientiert an den aktuellen Bestimmungen und ob der derzeit niedrigen Inzidenzwerte gemäß eines fortlaufend aktualisierten Hygienekonzepts gefahrlos umsetzbar ist.

 

Als Wanderung wird eine Wegstrecke von ca. sechs bis acht Kilometern in den Wäldern beider Dörfer angeboten. Eingeladen sind die Einwohner beider Ortsgemeinden und natürlich auch alle Interessierten von Nah und Fern. Einstiege in die Wanderung und Parkmöglichkeiten befinden sich am Bürgerhaus in Hettenrodt und am Sportplatz in Mackenrodt, selbstgewählte Zugangspunkte und Reduzierungen der Wegstrecke sind natürlich möglich, die festgelegte Richtung wird durch Markierungen erkenntlich.

 

Die drei Hütten befinden sich zum einen an der Dalsbach bei Mackenrodt, an der Sandkaul und an der Silver-Ranch bei Hettenrodt. Die Rastplätze laden ein zum Verweilen, zum Seele baumeln lassen, zum 'Maje' und natürlich zum Verkosten regionaler Speisen und Getränken. An der Sandkaul werden Wildprodukte aus heimischer Jagd (u.a.Wildgulasch vom Feuer, Wildwürste und Spieße) angeboten, an der Dalsbach werden Hunsrücker Bratprodukte und an der Silver-Ranch Krumbierpannkuche, Pilze und Huzzelcha zu moderaten Preisen gereicht. Daneben werden regionale Getränke wie Apfelsaft und Secco von der Mackenrodter Streuobstwiese und heimische Biersorten und Weine angeboten.

 

Die Hütten öffnen um 14.00 Uhr. Weitere Infos findet man den Homepages der Ortsgemeinden, sowie auf facebook und instagram.

 

Nationalparkgemeinde Mackenrodt

 

 

​Bürgerinformation

Im Juni 2021

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

der Maggada Kunstwanderweg hat Gestalt angenommen. Ich war ja davon überzeugt, dass wir viele kreative Köpfe in Maggad haben, dass aber so viele und vor allem sehr schöne Ideen zur Verwirklichung kommen würden, hat mich jedoch mehr als überrascht. Die Idee von Susanne Ruhk und Sabrina Müller, diesen Kunstwanderweg zu gestalten, war genial. Hierfür ein ganz großes Dankeschön!

 

Leider ist es trotz rückläufiger Inzidenzzahlen nicht möglich, eine größere Eröffnungsfeier zu veranstalten.

 

Wir möchten am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr mit allen Künstlerinnen und Künstlern, in zwei Gruppen aufgeteilt eine Wanderung, über den Maggada Kunstwanderweg unternehmen. Zum Abschluss wird von der Ortsgemeinde ein kleiner Imbiss gereicht. Alles natürlich unter den geltenden Coronabedingungen.

 

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

wir können hier alle zusammen auf das entstandene und das bis Sonntag noch entstehende sehr stolz sein. Ein Erwandern, auf dem mit Schildern und Steinkunstwerken gut gekennzeichnetem Weg ist nicht nur erlebnisreich, sondern regt auch immer wieder zum Nachdenken an. Sollte der Weg für eine Wanderung etwas zu lang sein, kann man auch aufgeteilt in zwei oder drei Etappen immer wieder Überraschungen erleben.

 

Lärmbelästigung

 

Auf Bitten mehrerer Mitbürger/innen nenne ich nochmals die Zeiten in denen Arbeiten im Freien, die zu Ruhestörungen führen, hinweisen:

Von 7:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 20:00 Uhr ist zum Beispiel das Mähen mit Benzinmähern, Arbeiten mit einer Motorsäge oder auch andere Arbeiten, die Lärm verursachen, erlaubt.

 

Nachbarschaftsrecht

 

Auch hier wurde ich gebeten, nachstehende Information zu geben.

 

Besonders bei der Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern kann es zu unterschiedlichen, oft auch streitigen Auffassungen zwischen den betroffenen Grundstücksnachbarn kommen, wenn die Anpflanzung sehr nah an der Grundstückgrenze zum Nachbarn erfolgt.

 

Gerade in der Pflanzzeit sollte man sich in Erinnerung rufen, dass bei der Neupflanzung von Bäumen und Sträuchern die gesetzlich geregelten Mindestabstände zur Nachbargrenze beachtet werden (siehe u. a. Landesnachbarrechtsgesetz). Diese sind abhängig von der Art der Pflanzung. Aber auch von alten Bäumen und Sträuchern kann eine Gefahr für Dritte ausgehen, welche der Besitzer im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht beseitigen muss.

 

Die Ortsgemeinde appelliert an alle darauf zu achten, dass die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden und dass durch ein frühzeitiges und ausreichendes Zurückschneiden überhängender, störender Äste und eine Pflege der Anpflanzungen auch die Harmonie mit den Nachbarn erhalten wird.

 

Rückgabe von Ausweisdokumenten im Sterbefall

 

Personalausweise und Reisepässe verbleiben auch nach der Aushändigung stets im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und sind grundsätzlich nach dem Tod des Ausweisinhabers an die Passbehörde zurück zu geben.

 

Auf Grund einer Gesetzesänderung sind die Passbehörden inzwischen verpflichtet, alle Ausweisdokumente von Verstorbenen, die nicht zurückgegeben oder entwertet wurden, zur Ausschreibung in der Sachfahndung an die Polizei zu melden.

 

Gerne können Sie als Angehörige/Hinterbliebene die Ausweisdokumente bei ihrem Ortsbürgermeister abgeben.

 

Ich wünsche Ihnen/Euch ein sonniges Wochenende und in den kommenden Wochen ein erlebnisreiches Wandern über unseren neuen Maggada Kunstwanderweg.

 

Bleibt gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Reiner Mildenberger

-Ihr Ortsbürgermeister-

 

 

 

Mackenrodter Waldkunstwanderweg

 

In Mackenrodt wurde ein neues Projekt gestartet!

 

Aufgrund des Corona- bedingten Ausfalls der 700 Jahr-Feier von Mackenrodt, hatten sich Susanne Ruhk und Sabrina Müller Gedanken über eine Ersatzveranstaltung gemacht, die trotz Corona durchführbar wäre. Sie überlegten sich, einen Kunstweg zu gestalten, um bei täglichen Spaziergängen neue schöne Dinge zu entdecken. Gleich wurde mit dem Ortsbürgermeister Reiner Mildenberger, der den Vorschlag großartig fand, gesprochen und das Projekt in die Wege geleitet. Die Idee fand so großen Anklang in der Bevölkerung, dass schon nach kurzer Zeit viele kunstwillige Helfer zur Verfügung standen. Eine Begehung der möglichen Strecken war der erste Schritt um die jetzige Route von etwa 5 km Länge festzulegen. Danach wurde sie in einzelne Abschnitte bzw. Punkte aufgeteilt und den einzelnen Personen bzw. Gruppen zugeteilt. Nun war es an ihnen, Ideen zu finden und umzusetzen. Einige konnten ihre Werke zu Hause vorbereiten, andere mussten dies direkt vor Ort erledigen. Man glaubt gar nicht, wie einfallsreich und mit welch tollem Engagement die kleinen und großen Künstler zu Werke gingen. Jeden Tag konnte man hier und da Dinge entstehen sehen. Als dann auch noch das Wetter mitspielte explodierte der Weg geradezu von unterschiedlichen künstlerischen Darbietungen. Schon vor der Eröffnung, durch gelungene Zeitungsberichte angezogen, begegnete man sowohl Einheimischen als auch Bewohnern aus den Nachbargemeinden, die sich des Weges erfreuten und voll des Lobes waren. Ein sehenswerter Waldkunstwanderweg war entstanden, auf den die Gemeinde stolz sein kann und der sicher viele neue Gäste nach Mackenrodt bringen wird.

 

Kommen Sie und staunen Sie über Kunst im Wald für alle Altersgruppen !

 

Karin Keßler

 

Hier einige Fotos :

 

 

Die enorme Vielzahl an Darbietungen lässt eine vollständige Darstellung an dieser Stelle nicht zu. Einen umfassenden Eindruck erhält man nur, wenn man sich den Weg selbst erwandert, ggf. in zwei Etappen!

 

"In der Gründerversammlung am 30.12.2020 hat sich der DRK-Ortsverein Kirschweiler neu gegründet. Das dem Ortsverein nach § 1 Abs. 3 der Satzung zugewiesene Gebiet umfasst die Orte Herborn, Hettenrodt, Kirschweiler, Mackenrodt, Veitsrodt und Vollmersbach.

Sicherlich haben Sie den Lokalzeitungen bereits entnommen, dass der DRK-Ortsverein Kirschweiler seit der zweiten Märzwoche ein Corona Testzentrum für kostenlose SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltests in Kirschweiler betreibt. Beigefügt erhalten Sie ein Plakat unseres Testzentrums. Wir möchten Sie bitten dieses in den Aushängekästen und ggf. an anderen geeigneten Plätzen Ihrer Gemeinde zu veröffentlichen."

Der Eröffnungstermin wurde auf den 06.06. 2021 verschoben !

Auf dem Streuobst-Erlebnispfad wurden Obstbäume für Neugeborene gepflanzt.

 

Der Ortsgemeinderat von Mackenrodt hatte vor einiger Zeit den Beschluss gefasst, für Neugeborene einen Obstbaum entlang des Streuobst-Erlebnispfad zu pflanzen. Nachdem heimische Sorten an Kirsch- Birnen- und Apfelbäumen zur Verfügung standen, fand in der vergangen Woche eine Pflanzaktion - unter Einhaltung der momentan gültigen Corona-Vorschriften - statt. Die Eltern wurden von Ortsbürgermeister Reiner Mildenberger und den Beigeordneten Johannes Look und Winfried Schuch unterstützt. Die Bäume werden mit dem Namen des Kindes, Geburtsdatum und der Obstsorte beschriftet. Die Eltern zeigten sich über die Aktion der Ortsgemeinde sehr erfreut.



    Lena                                                                Louisa

 

      Jonathan                                                                 und    Marie

 

     Hanne                                                            Fynn

 

      David                                                                                     Emma

 

Mila

 

Mitteilungen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren Ortsbürgermeister*innen,

 

die Verbandsgemeinde bietet ab sofort Unterstützung bei der Terminvereinbarung eines Impftermins sowie einen Fahrdienst zum Impfzentrum nach Idar-Oberstein an. Dieser Service richtet sich an die Bürger*innen der Nationalparkverbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen, die nicht über die erforderliche Mobilität verfügen und gegebenenfalls auch keine entsprechende Hilfe von Verwandten, Freunden oder Nachbarn in Anspruch nehmen können.

 

Sollten Sie bei uns angegeben haben, dass solche Dienste in der Ortsgemeinde organisiert werden, werden wir selbstverständlich an Sie verweisen.

 

Unterstützung bei der Impfterminvereinbarung leisten die Gemeindeschwestern+, Tel.: 06785/79 – 3501 (Ulrike Lang), - 3502 (Ute Franz), - 3503 (Carmen Faller).

 

Die Fahrdiensthotline erreichen Sie montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr unter Tel.: 06785/79 - 9911.

 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Ricarda Schneider-Schröder
Stabsstelle Unterstützung der Verwaltungsleitung

 

 

Weitere Mitteilungen

 

VG:                                   https://www.vg-hr.de/

Tourist-Info EdelSteinLand: https://www.edelsteinland.de/

Imagespot „Heimatliebe“    https://www.youtube.com/watch?v=7RyiYMatvSA

Ärztespot „Vorurteile“         https://www.youtube.com/watch?v=P3X5E-F0h-w

 

 

 

Nachbarschaftshilfe / Bürgerengagement

 

Gerade in Krisenzeiten heißt es näher zusammenzurücken (wenn auch im Moment nicht räumlich!).  
 
Das heißt für unseren Ortsgemeinderat: Keiner ist alleine! Jeder bekommt Hilfe!  
 
Wir bieten Hilfe bei Einkäufen, Apothekenfahrten, unaufschiebbaren Behördengängen und sonstigen
Anliegen an.
 
Besonders im Blick haben wir diejenigen,  
. . . die die Wohnung nicht verlassen dürfen (Quarantäne)
. . . die aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung nicht verlassen können
. . . die zu einer Risikogruppe für das neuartige Coronavirus gehören z.B. ab 60-jährige  
    
Betroffene melden sich bitte telefonisch bei:
 
Reiner Mildenberger  06781-35585             

Anke Pick   0170- 8313740
Jutta Schuch    01525-6581704                  

Sabrina Müller  06781-942252   
Ina Roth    0160 1618 618                         

Elfi Pick      06781-35899  
 
Auch freiwillige Helfer sind herzlich eingeladen, sich unter einer dieser Nummern zu melden.
 
Vorgesehener ABLAUF des EINKAUFS – SERVICE:  
 

  1. Anmeldung des Bedarfs bei einem Helfer/Helferin
  2. Der Einkaufshelfer meldet sich telefonisch beim Betroffenen
  3. Die Einkaufswünsche werden aufgenommen
  4. Der Einkaufshelfer besorgt die Einkäufe
  5. Die Einkäufe werden zum Betroffenen gebracht (einschließlich Kassenzettel) und ggf. an der Haustür abgestellt.
  6. Um den Austausch von Bargeld auf ein Minimum zu beschränken, wird die Art der Bezahlung individuell geklärt.

 

Mit freundlichen Grüßen
 
Reiner Mildenberger    
-Ihr Ortsbürgermeister-

 

Bücherschrank im Wartehäuschen

 

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass im Buswartehäuschen ein kleiner Bücherschrank mit Büchern zum Austauschen zur regen Nutzung bereitsteht.

Sie finden dort ein breites Bücherangebot. So sind da unter anderem Bücher von Autoren wie J.M. Simmel, Konsalik, Willi Heinrich, Günter Grass, Heinrich Böll, Klaus Kinski zu finden. Aber auch Sach- und Kinderbücher können dort ausgetauscht werden. Leihen Sie Bücher gegen eigene Bücher aus. Machen Sie regen Gebrauch davon.

 

Brunnenanlage kein Spielplatz

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Brunnenanlage kein Spielplatz ist, insbesondere kein Klettergarten. Leider werden die Mauern bestiegen. Bitte weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass dies nicht erlaubt ist und dabei auch Gefahren bestehen. Auch ist das Nachbargrundstück kein Spielplatz, sondern Privatgelände.

 

 

Freischneiden Verkehrsraum

 

Die Ordnungsbehörde der Verbandsgemeinde Herrstein weist darauf hin, dass die in den Verkehrsraum hineinragenden Hecken, Sträucher, Äste, etc. soweit zurückzuschneiden sind, dass Passanten bzw. sonstige Verkehrsteilnehmer nicht beeinträchtigt werden. Insbesondere sind Straßenlaternen und Verkehrsschilder freizuschneiden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Mackenrodt